Dienstag, 10. Januar 2012

Chili- und Paprikaaussaat 2012

Endlich! Wer sein Essen gerne scharf mag, darf sich jetzt schon die Hände schmutzig machen und ans Aussäen gehen: Es ist Zeit für die Chili- und Paprikaaussaat in diesem Jahr!

Zimbabwe Birds Eye

In diesem winterlosen Winter kann ich es kaum abwarten, bis sich unsere Fensterbänke endlich wieder in kleine Anzuchtstationen verwandeln. Also werden in der zweiten Jännerwoche die Chilis und Paprikasamen in die Erde gebracht. Die Aussaat in der zweiten Jännerwoche hat sich bewährt. Bis zum Auspflanzen sind die Pflanzen schon groß und robust und gerade noch halbwegs ins Warme zu bringen, falls doch noch einmal Frost angesagt ist.

Dnjepopetrowsk

Die Aussaat bedarf sorgfältiger Planung: Erstens ist der Platz für Chilis und Paprikas - wie für alles andere auch - begrenzt, zweitens will ich jedes Jahr neue Sorten ausprobieren und drittens möchte ich alljährlich zumindest einige meiner Lieblingssorten anbauen, die zuverlässig Ertrag bringen und uns schmecken.

Nun denn, die Chili- und Paprikaplätze 2012 werden vergeben an:

Chilisorten:
Aji Cristal - Schärfe 6
Bhut Jolokia - Schärfe 10++, derzeit schärfste Chili der Welt
Cascabel - Schärfe 4-5
Baskent - Schärfe 7
De Cayenne - Schärfe 8
Dnjepopetrowsk - Schärfe 6
Fresno - Schärfe 5-6
Joes Long - Schärfe 7 (Danke, Al!)
Lemon Drop - Schärfe 7
Madame Jeanette - Schärfe 10 (Ich bezweifle leider, dass die Samen dieser tollen Sorte noch keimfähig sind, aber vielleicht habe ich ja Glück!)
Piri Piri - Schärfe 7
Rocoto Manzano rot - Schärfe 9
Sarit gat - Schärfe 7
Turuncu Spiral - Schärfe 5-6
Zimbabwe Birds Eye - Schärfe 9

Madame Jeanette

Paprikasorten:
Corno di Toro Rosso
Cubanelle
Meek and Mild (Al, danke, die Sorte schmeckt köstlich, schon 2011 getestet!)
Neusiedler Ideal
Paradies
Pußtagold
Purple Beauty

Purple Beauty

Von den Chilis werde ich nur jeweils eine, bei wenigen Sorten allerhöchstens zwei Pflanzen behalten. Bei den Paprikas plane ich mit zwei Pflanzen pro Sorte. Nur die wunderhübsche Purple Beauty darf uns mit ihrer Schönheit in drei Töpfen erfreuen. Das reicht für unseren 2-Personen-Haushalt, um immer auch ausreichend Vorräte anzulegen.

Noch ein kleiner Nachtrag, weil ich oft zur Aussaat gefragt werde:

Im Prinzip säe ich die Chilis/Paprikas nach der selben Vorgangsweise aus wie meine Tomaten. Das habe ich in einem eigenen Beitrag beschrieben:
Tomatenaussaat - einige Tipps
Der Zeitpunkt der Aussaat liegt bei den Chilis um einige Wochen früher als bei den Paradeisern.
Was die im Aussaat-Beitrag erwähnte Stärkung der Tomatenpflanzen betrifft, mache ich das auch bei den Chilis.
Beim Abhärten an der frischen Luft muss man vorsichtig sein: Chilipflanzen sind doch etwas kälteempfindlicher als die Paradeiser.

Wer unter euch sät denn jetzt auch schon Chilis aus - und welche Sorten?

Kommentare:

Geli hat gesagt…

...na hallo Margit, du bist ja anderweitig so angagiert, dass ich schon glaubte, der Garten wird zum Nebenwerk :-(((...ich habe keinen Garten mehr, habe ihn abgegeben, da ich es einfach nicht mehr schaffe, nun lese ich hier und auf den anderen Gartenblogs, was ihr so schafft...viel Freude, gutes Gelingen und viel Spaß dann bei der Ernte wünscht Geli

SarahMorena hat gesagt…

Hallöchen,
ich hab genau vor einer Woche meine Chili und Paprika ausgesät, die Ersten sind inzwischen gekeimt =)
Ich hab leider nicht von allen die korrekten Namen, hab aber auch wieder einige verschiedene Sorten:
Jalapeno, Habanero yellow, Amazonica (so hieß das Restaurant, wo sie als Deko auf´m Teller lag, sehr scharf), Habanero red, Filius blue ornamental, Cayenne Long Slim, Cayenne Chili, Manzano Rocoto amarillo, Scotch Bonnet yellow, Tabasco Chili, Bhut Jolokia, Peperoni mild, Gemüsepaprika, Spitzpaprika, Minipaprika orange.
Pro Sorte möcht ich maximal auch nur 2 Pflänzchen behalten ;)

Viel Erfolg Dir =)

Margit hat gesagt…

@ Geli: Ohje, schade, dass du deinen Garten nun ganz aufgeben musstest! Aber du hast ja glücklicherweise noch viele andere schöne Hobbys!

@ SarahMorena: Tolle Sorten! Viele mir unbekannte sind dabei, spannend! Musste gleich mal bei dir reinschauen - und hab Hunger bekommen;-) Köstlich das Curry!

Liebe Grüße, Margit

Liebe Grüße, Margit

Brigitte hat gesagt…

Wir haben hier seit 2 Wochen eine nicht endende Krankenstation. Wenn das hoffentlich mal ein Ende nimmt, dann werde ich Richtung Februar, wie im Vorjahr, aussäen.

Dieses Jahr verwende ich grundsätzlich nur aus meinen Vorräten, aber auf jeden Fall den "Roten Chili aus Neapel", der war im Vj. ein voller Erfolg. Mehr Chili brauche ich nicht, weil ich immer eine getrocknete, gemahlene Lieferung aus Sizilien bekomme. Tomaten wie meist Striped Romans, Tangella, Valencia, kleine Mohren, Vecchia Maremma, Stab Pomme Rouge, Gemüsepaprika Roter Augsburger. Das dürfte reichen. Tochter bekommt Pflänzchen. Ich konnte nach dem 20.12. noch Tomaten essen.

Ich freu mich auf das neue Gartenjahr.

Herzliche Grüße, Brigitte

stellamaria hat gesagt…

ich hätte da eine frage. sind deine chilis und paprikas unter freiem himmel ? bei mir war das letztes jahr irgendwie garnichts.aber ich bin ja auch paprika und chili anfänger...

interessierte grüße
stella

Margit hat gesagt…

@ Brigitte: Oje, noch immer? Dann wünsche ich mal ganz fest gute und baldige Besserung! Da ist wohl Geduld angesagt und Bett hüten.

@ Stella: Ich pflanze Chilis und Paprikas fast nur mehr in Töpfe, die an der Hauswand stehen. Dort sind sie etwas geschützt und die Wände strahlen Wärme ab, das tut den Pflanzen gut. Frei ausgepflanzt im Gemüsegarten waren die Erträge nicht einmal halb so gut! Da ich auch sehr viele große Tomatentöpfe an den Hauswänden stehen habe, pflanze ich in die meisten Töpfe eine hohe Tomatenpflanze und eine Paprika-/Chilipflanze etwas davor gesetzt.

Liebe Grüße, Margit

Steph hat gesagt…

Hallo Margit,
Wahnsinn diese tollen vielen Sorten. Ich würde am Liebsten auch mehr Chilis anpflanzne aber jeden Tag essen wir dann doch nicht scharf. Die Joe Long probieren wir dieses Jahr auch aus und noch diverse unbenamte vom Markt oder Freunden. Am 31.1. säen wir aus laut Mondkalender ein idealer Frucht-Aussaattermin.

Bella hat gesagt…

Dann wünsche ich Dir für Deine Aussaaten ein sonniges Jahr, damit die Chilies auch schön ausreifen können.
Herzliche Grüße Bella

Wurzerl hat gesagt…

Nein, liebe Margit, so scharf bin ich nicht, nix mit Chiliaussähen. Aber ich kann mit Luffagurke dienen. Habe mir eine als Peelingschwamm gekauft und als Souvenier mitgebracht, als die Körner beim ersten Duschen herunterfielen, war meine Entscheidung schnell gefallen, es gibt ein Luffagurken-Experiment. Ich habe zwar keine Ahnung, werde sie aber so behandeln, als wäre es eine Gurken-Kürbis-Mischung. Was die Pflanzen davon halten, so sie denn keimen, werde ich berichten.

Und nun gaaaanz rot werd, ich habe jetzt erst alle Jahresendpost geöffnet, ich fürchte, ich habe mich noch nicht bei dir bedankt, dabei habe ich mich soooo gefreut.

Auf bald Renate

Kathrin hat gesagt…

Also mit diesem Beitrag machst Du mir große Lust auf die kommende Gemüsesaison :) Doch bevor es beginnen kann, muss ich noch meine Grow-Box und Samen übersiedeln sowie Anzuchterde kaufen.

lg kathrin

Traumhausgarten hat gesagt…

Hi Margit,

whow bei dir gibt es ja viel Auswahl :)
Ich säe ganz langweilig einfach nur ein paar gesammelte Samen aus ;) ich denke da gibt es noch Steigerungsbedarf und ich werde mir bei Gelegenheit mal ein paar andere Samen besorgen.

Freu mich dass dein Post mich ans Säen erinnert hat :)

LG Sandra

Elke hat gesagt…

Hallo Margit!
Dann habe ich ja alles richtig gemacht! Ich habe die Tage auch Peperoni gesät und dachte schon, es wäre viel zu früh, aber dann passt das ja!
Viele Grüße
Elke

stellamaria hat gesagt…

vielen dank für deine tipps.habe gestern gleich mal paprika und schwarze chilis bestellt. da bin ich mal gespannt !

liebe grüße
nach österreich.
stella

Margit hat gesagt…

@ Steph: Wir haben auch nicht immer so scharf gegessen, aber seit wir vermehrt verschiedene Chilis anbauen, essen wir auch schärfer;-) Dann bin ich mal gespannt, wie sich die Joes Long bei dir machen wird!
laut Mondkalender ein idealer Frucht-Aussaattermin.
Ah, ihr richtet euch nach dem Mondkalender, wie ich sehe. Das mache ich eigentlich nicht, ich richte mich nach meiner Erfahrung - und auch danach, ob ich gerade Lust auf's Aussäen habe...

@ Bella: Danke!

@ Wurzerl: Mit Luffas habe ich es letztes Jahr auch versucht, leider wurden meine beiden Pflanzen so oft von den Schnecken kahl gefressen, dass sie nicht mal zum Blühen kamen. Frau kann nicht alles haben. Bin neugierig, was aus deinem Duschschwamm so wachsen wird!;-)

@ Kathrin: Noch ist ja keine Eile geboten!

@ Sandra: Selber gesammelte Samen auszusäen, ist überhaupt nicht langweilig, sondern höchst spannend!

@ Elke: Fein, dann bin ich mal gespannt, wann sich bei dir die ersten vorwitzigen Spitzen aus der Erde bohren!

@ Stella: Gerne!

Liebe Grüße & danke für eure Kommentare, Margit

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Margit,
bei dir hört die Gartenarbeit auch nie auf. Du bist rund ums Jahr beschäftigt. Aber man kann dann ja auch immer deine tollen Erfolge bewundern. Ich wünsche dir ein gutes Neeus Jahr und natürlich viel Spaß am Säen und Ernten.
Lieben Gruß
Elke (Mainzauber-Garten)

Frieda hat gesagt…

Ja, Elke, mir gehts auch so, daß die Gartenarbeit nie aufhört.
Im Glashaus überwintern ja auch Winterhäuptlpflanzen, und Paprika hab ich auch schon gesät.

Ja, Margit, du hast aber einen "scharfen Haushalt"...*ggggggg*

Das wär nix für uns.

Aber normale Paprika habe ich schon gesät.
Samen eines Paprika aus Serbien aus dem Samenwanderpaket, dann habe ich von Taco aus dem pur Samen von Snackpaprika erhalten.

Heute musste ich mir erst nochmal Aussaaterde besorgen, jetzt sä ich noch Neusiedler.

lg Frieda

Hillside Garden hat gesagt…

Moin, schon wieder so weit? Ich warte noch zwei Wochen, auf der Heizung vergeilen sie so schnell, beim letzten Mal waren es Bäume, als ich sie rauspflanzte!
Schärfengrade, stand das auf der Tüte? Ist mir nicht aufgefallen. Ich wünsche viel Erfolg! Aussaaterde muss ich auch noch besorgen, dann kanns losgehen!

Al

Margit hat gesagt…

@ Al: Schärfegrade stehen üblicherweise nicht auf den Samentüten. Zumal ich die meisten Sorten irgendwo eingetauscht habe. Im Netz findet man genug Datenbanken, wo man sich die Schärfegrade raussuchen kann. Dir auch viel Erfolg bei der Baumzucht;-)

@ Frieda: Um das Glashaus beneide ich dich! Wie schön wäre so ein geschütztes Plätzchen vor allem im Winter für Salate! Du säst auch Neudsiedler, die sind, glaub ich, recht beliebt in Ö. Jaja, wir sind ein scharfer Haushalt geworden, mit dem Alter immer schärfer;-)

@ Elke: Danke für die lieben Wünsche! Ich mach schon auch mal Pause, nämlich im späten Herbst bis zur Aussaat dann im späten Winter. Ich bin definitiv keine Herbst-Gartenarbeiterin. Da bin ich ganz faul, schneide kaum was, lass vieles einfach herumliegen. Ich arbeite lieber, wenn sich der Frühling schon ganz zart ankündigt wieder draußen, da macht es mir wieder viel mehr Spaß.

Liebe Grüße, Margit

Gartenpee hat gesagt…

ich bin erstaunt das ihr euch schon an das aussähen macht. ich denke bei diesem lauen Winter auch mal dran... aber schon zur Tat schreiten??
Vor meiner (geschützten) Haustüre wächst übrigens noch immer eine Chilli aus dem Vorjahr!
LG Pee

anja hat gesagt…

Hallo Margit,
ich habe letze Woche mit der Aussaat begonnen (und vorher deine Saatanleitung gründlich studiert). Aji Dulce Amarillo (eine Chili für Weicheier) und Bujahn (rote Blockpaprika) neben einigen Aubergienensorten machen den Anfang. Später kommen noch rund 20 Tomatensorten dazu. Deine Purple Beauty gefällt mir ausgesprochen gut. Wenn du davon Samen übrig hast würde ich sie sehr gerne (z.B. gegen eine meiner diversen Tomaten) tauschen.
Grüße aus dem Horrorgarten
Anja

Anu hat gesagt…

Hi ihr Lieben,

ich bin ja noch ein echtes Greenhorn was das Gärtnern angeht. 2012 ist erst mein zweites Gartenjahr. In 2011 hab ich noch alles frei Schnauze gemacht und hatte am Ende 15 Pflanzen von nur einer Chilli-Sorte.
Ich möchte das in diesem Jahr mal etwas genauer handhaben und genauso wie ihr nur 2 oder 3 Pflanzen pro Sorte bekommen.
Wie haltet ihre das mit dem Aussäen? Wie viele Samenkörner sät ihr pro Sorte aus?
Würde mich echt über Tipps dies bezüglich freuen und wenn das von den jeweiligen Verfasser in Ordnung ist in meinem Blog weiterreichen.
Ich wünsch euch eine schöne Woche!!

Eure Anu

Margit hat gesagt…

@ Pee: Chilis säe ich immer schon zu dieser Jahreszeit aus. Sie keimen nicht so schnell wie Tomaten und sind auch langsamer im Wuchs.

@ Anu: Pro Pflanze, die ich haben möchte, säe ich ich zwei Samen. Manchmal keimen ja nicht alle Samen. Pro Topf nehme ich zwei Samenkörner. Keimen dann beide, gehe ich so vor: Sollte eine der beiden Pflanzen eher schwächeln, wird sie ausgerissen und entsorgt. Sind beide kräftig, pikiere ich eine davon in ein Extra-Töpfchen und verschenke sie.
Wie du gelesen hast, plane ich ziemlich genau, wieviele Pflanzen ich von welcher Sorte haben will und säe daher einfach nicht zu viel von einer aus. Die Samen sind ja ein paar Jahre verwendbar, man muss sie nicht in einem Jahr aufbrauchen.

Liebe Grüße, Margit

Johann hat gesagt…

Lieb Margit,

vielen Dank für den kleinen Schubser Richtung Garten ;-)

Hab mir nun auch die Chilis besorgt und sterte die Gartensaison 2012.

lg
johann
(brennesselkraut)