Mittwoch, 12. Mai 2010

Blüten-Vergänglichkeit & -Auftakt

Die wunderschönen Blüten des Quittenbaumes sind leider schon wieder Vergangenheit. Dieses Jahr war die Freude nur kurz, denn ein heftiger Regenguss hat die Blütenblätter in kürzester Zeit alle zum Abfallen gebracht. Trotzdem: Blüht die Quitte muss ich mindestens dreimal täglich meine Nase in die herrlich duftenden Blüten stecken. Jedes Jahr eine Freude!

Die Tulpenblüte ist fast vorüber. Nur mehr ein paar wenige spät blühende Sorten halten tapfer durch.

Was das Durchhalten betrifft, stehen die Chancen für die vor ein paar Tagen erblühte Strauchpfingstrose schlecht. Die riesigen Blütenwuschel müssen tägliche Regenfälle ertragen, sind mittlerweile ganz schwer, senken ihre Häupter und lassen die ersten Blütenblätter schon wieder fallen.

Keine gute Zeit für die großen, gefüllten Blüten - und nur eine kurze Freude für uns.

Die kleinen Iris am Bachlauf stehen auch schon seit einer Woche in Blüte. Aber auch sie tun sich schwer mit dem täglichen Regen. Manche Knospen verfaulen noch ehe sie ganz erblüht sind.

Hingegen bildete diese Blüte den Auftakt für einen hoffentlich lang anhaltenden Blütenreigen: Vor einer Woche entschloss sie sich, ihre Blütenblätter zu entfalten. Die Rosa rugosa "Rotes Meer" war somit 2010 die Rose mit der ersten geöffneten Blüte.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Wow, bei dir blühen schon die Rosen?! Da muss ich noch 'ne ganze Weile drauf warten udn vor allem müsste es auch mal wieder richtig schön warm werden!
Die Quittenblüte sieht ja echt schön aus, man könte fast meinen dass es eine ungefüllte Rose ist

LG Lis

Brigitte hat gesagt…

Also bei dir in der Gegend ist es einfach noch wärmer als hier bei uns. Zum Beispiel die Quitte ist hier noch nicht geöffnet, ebenso wenig die Iris, die Tulpen sind allerdings verblüht.

Ich freue mich schon auf die Pfingstrosen!

Lieben Gruss auch, Brigitte

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Zum Glück kann man alles fotografieren. Wenn deine Pfingstrosen dem Regen nicht standhalten, hast du noch die herrlichen Bilder.
Bis aus die Strauchphäoniene haben bei mir alle Pfingstrosen erst kleine Knospen. Vielleicht erblühen sie während einer Sonnenperiode, falls es sowas in diesem Jahr noch geben sollte.
LG Anette

Birgit hat gesagt…

Ja liebe Margit, wie gewonnen so zerronnen. Ich bekomme so langsam Panik. Fast das erste halbe Jahr 2010 ist rum, aber es ist lausig kalt und die Blüten haben es wegen dem dauernden Regen wirklich schwer, länger schön auszusehen. Man könnte wirklich traurig werden, weil man so gar nicht den Garten genießen kann.
Viele liebe Grüße sende ich Dir,
Birgit

luna hat gesagt…

Ja, das ist die Zeit des Kommens und Gehens.
Aber das Du schon eine Rosenblüte hast, erstaunt auch mich.
Die einmal blühenden Rosen sind wunderbar, rugosa Rosen habe ich auch, die alten Sorten.
Alle haben Knospen, aber zum Aufspringen noch nicht.
Dafür ist diese seltsame Wespenart unterwegs und rollt ihre Eier in die Rosenblätter ein und ich bin nur am Zupfen.
Wird bei der Feuchtigkeit nicht lange dauern und die Pilze feiern fröhliche Urstände.

Sei lieb gegrüßt..schönen Feiertag..Luna

Herz-und-Leben hat gesagt…

Was für herrliche Blüten! Also ich muß mich auch wundern! Hier ist es lange noch nicht so weit. Die Pfingstrosenknospen sind noch fest verschlossen und die Quitte zeigt gerade erst ihre Knospen. Aber wenn erst alles aufgeblüht ist, geht es sehr schnell ... mein Schneeball blüht auch gerade ab, obwohl er noch duftet und die Kirschbaumblüte gehört nun auch der Vergangenheit an.

Und wo ich das in den Kommentaren grad noch lese ... also wir haben die Beobachtung gemacht, daß die Jahreszeiten sich nur verlagert haben. Im Vorfrühling einmal ziemlich warm, dann eine längere kältere Periode, dann im Sommer einmal kurz sehr heiß und im Herbst wird es nun eigentlich Sommer bei uns. Das ist immer ganz seltsam, wenn es dann abends allerdings schon so früh dunkel wird ;-)

Wünsche noch einen schönen Feiertag und liebe Grüße
Sara

Mein Waldgarten

Patricia hat gesagt…

Was für ein schön angelegter Bachlauf!

Northern Shade hat gesagt…

The large, double peonies are always beautiful, and of course have such a sweet scent. Even with a metal support, mine will start to bend, but they are worth it for the way they perfume the garden. When they are in bloom, I have to wander by everyday and put my nose up to the blossoms.

Your plantings by the water course look great next to the stone.

Margrit hat gesagt…

Hallo Margit,
man merkt deutlich, dass Du viel weiter im Süden wohnst. Pfingstrosen haben grad mal kleine Knospen, die Tulpen blühen noch und von Rosenknospen kann ich nur träumen.
Aber das Wetter im Groben ist wohl gleich. Vielleicht habt Ihr wärmeren Regen. ;)
Viele Grüße
Margrit

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Margit,
ich drück dir (und uns natürlich auch)die Daumen, dass das miese Wetter bald vorbei ist. Ich erinnere mich, dass du ja im letzten Jahr einen ziemlich verregneten Sommer hattest. Bei uns war es zwar im Mai auch schlimm, aber danach wurde es dann doch noch brauchbar.
Lieben Gruß
Elke

Planthunter hat gesagt…

Oh dein Garten ist aber schon weit....Grüne Grüße Sandra