Montag, 10. November 2014

Lebenspause

Wie eine Pause vom Leben erscheint mir das erste Dreivierteljahr 2014 im Rückblick. Ich war lange im Krankenhaus. Abgeschnitten von der Welt da draußen. Und ich hatte Angst.

Nun bin ich schon seit einer ganzen Weile wieder „im Leben“. Aber anders. Vieles hat sich verändert. Ich habe mich verändert. Und ich weiß nicht genau, wohin mich das Leben noch führen wird. Ausgestanden ist noch lange nichts, den Alltag prägen Auf und Abs. Meine Kräfte muss ich mir einteilen. Pläne halten oft nicht. Und ich mache immer weniger von ihnen, nehme die Tage so, wie sie kommen.
Medizinisches Rätsel, heißt es. Ich weiß nicht, ob ich die Lösung je erfahren werde und ob ich sie überhaupt wissen will.


Doch ich bin dankbar dafür, wieder im Garten zu sein, den Lauf der Jahreszeiten, die Natur erleben zu dürfen, an Blüten zu schnuppern, mit den Händen in der Erde zu wühlen.



Wie auch immer es weitergehen wird mit mir, das Gärtnern wird mich weiterhin als Leidenschaft begleiten. Doch meine Art des Gärtnerns wird sich ändern, anpassen an das, was gerade möglich ist, auch an meine veränderte Weise, die Dinge zu sehen. Vieles werde ich wohl oder übel gelassener hinnehmen müssen. Der Garten hat mich schon so viel Geduld und Gelassenheit gelehrt. Das hat mir sicherlich geholfen, dieses Jahr zu überstehen.

Nun möchte ich hier wieder Neues schreiben. Einen Neuanfang machen. Deshalb ist mein Blog auch umgezogen und hat eine eigene Domain bekommen: www.wachsenundwerden.at.
Ich finde, nach sieben Jahren hat er sich ein neues Zuhause verdient.
Die alten Beiträge sind alle mitgewandert und so kann ich da anknüpfen, wo ich aufgehört habe, zumindest inhaltlich. Der Schwerpunkt wird weiterhin auf allem liegen, was mit dem Garten zu tun hat, vorwiegend mit Gemüse, Obst und Kräutern, aber auch mit dem Teil des Gartens, der zur „Selbstversorgung“ mit Freude dient! All den Blühpflanzen, die so viel Duft und Farbe ins Leben bringen.
Ab und zu werde ich auch über andere Dinge berichten, die ich mache: Seifensieden, Kosmetik rühren, Häkeln, Stricken oder auch über Ausflüge in die Natur, die mir so wichtig ist.

Begleitet mich also erneut beim Wachsen und Werden – unter www.wachsenundwerden.at !

Ich freue mich auf eure Kommentare, Reaktionen und Erfahrungsberichte im "neuen" Blog und hoffe, den einen oder anderen ein wenig inspirieren zu können!

Herzliche Grüße,
Margit

PS: Ich ersuche euch, eure Linklisten und Feeds entsprechend zu aktualisieren, sofern ihr meinen Blog schon verlinkt habt. Über neue Verlinkungen von www.wachsenundwerden.at freue ich mich natürlich sehr!

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ganz ehrlich - für mich war das jetzt ein Lichtblick wieder von dir zu lesen! Auch zu wissen, wie dir ist.

Gerne lese ich weiterhin bei dir und überhaupt hat mich jetzt das Lebenszeichen sehr gefreut!

Lieben Gruß, Brigitte

Katrin hat gesagt…

Liebe Margit,
es freut mich, wieder von dir zu lesen! Ich freue mich auf weitere Posts und wünsche dir alles Gute!
LG, Katrin

Ute hat gesagt…

Liebe Margit,
schön, dass es dir wieder besser geht. Sind es tatsächlich schon sieben Jahre? Da ich deinen schon so ziemlich von Anfang an lese, bin auch ich wohl im siebten Jahr. Und auch ich denke über einen Blogumzug nach. Deinen neuen werde ich mal gleich verlinken. Ich freue mich, dass es weitergeht und wünsch dir alles Gute und viel Kraft, damit du weiter gärtnern kannst.
Liebe Grüße,
Ute

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Liebe Margit
Gesundheitliche Beschwerden, eine Krankheit ... ja die können einem das Leben ganz schön schwer machen bzw., man konzentriert sich auf ganz andere Dinge, sie machen einem einen Strich durch die Rechnung. Einfache Dinge werden wichtig, ganz Vieles verblasst, wird unwichtig. Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin gute Besserung und dass du deine Kräfte so einsetzen kannst, wie du es dir wünschst.
Ganz liebe Grüsse
Ida

Naturwanderer hat gesagt…

Liebe Margit, ich hatte schon vor langer Zeit einen langen Kommentar abgegeben, der scheint wohl doch nicht angekommen zu sein, oder ich habe ihn doch vergessen abzuschicken. Ich freue mich wieder von dir zu lesen und habe dich sehr vermisst. Deine Gartenexperimente haben immer so eine anregende Wirkung. Manches habe ich nachgemacht. Nun freue ich mich wieder sehr, von dir zu hören. Lass es langsam angehen und vermeide Stress in jeder Form. Ich hatte vor fast 10 Jahren einen Herzinfarkt, da mußte sich mein Leben auch total verändern. Jetzt geht es mir wieder gut, aber ich muss mich an die Weißungen meines Körpers halten, sprich Schluss zu machen, wenn die Kräfte schwinden. Dank gut eingestellter Medikamente und regelmässiger Kontrolle, im naheliegenden Herzzentrum, gelingt es mir, mich wohl zu fühlen. Dir eine schöne besinliche Weihnachtszeit und ganz liebe Grüße
von Edith