Mittwoch, 24. September 2008

Wasser macht glücklich

Das riesige Projekt zu Jahresbeginn hat sich vollauf gelohnt. Nicht nur, dass wir schon viele entspannende Stunden in unserem "Zeitloch" - treue BlogleserInnen wissen, was sich dahinter verbirgt - verbracht haben, auch das kleine Bächlein samt anschließendem Teich ist ein äußerst bereicherndes Gartenelement.

Das sanfte Plätschern der Quelle hören wir nicht nur beim Entspannen auf den Liegen am Teich, denn das kleine Tischchen rechts am unteren Bild gehört zu einem meiner liebsten Hochsommerplätze im Garten:

Zu meiner heißgeliebten Badewanne, die auf ihren silbern anmutenden Füßchen mitten im Rasen steht. An wirklich heißen Tagen knapp an die 40 Grad, wie wir sie in "normalen" Sommern einige Wochen lang haben, gibt es nichts Erfrischenderes, als im kühlem Wasser der Wanne zu sitzen, ausgerüstet mit großem Sonnenhut, Sonnenbrille, Buch und einem Cocktail und so die heißen Mittagsstunden zu verbringen. - Nein, es gibt kein Foto davon....

Eine geeignete Brücke über das Bächlein haben wir nicht gefunden, noch muss die alte Holzplatte herhalten, aber sie biegt sich schon bedenklich.

Der Quellhügel gefällt mir derzeit ausnehmend gut. Die fetten Hennen fangen gerade an zu blühen, einige Storchenschnäbel schieben noch Blüten nach und der Gamander blüht schon seit ungezählten Wochen.

Auch in die andere Richtung zum Teich hin, wird der Bewuchs langsam etwas üppiger. Ich bin schon sehr gespannt, wie sich dieser Teil über die Jahre entwickeln wird. Noch wirkt er ein wenig "neu" und künstlich (was der Bach ja auch ist). Wenn aber die Säulenwacholdder (ganz links im Bild) etwas in die Höhe gewachsen sind, wird damit die Trennung vom Garten"süden" mit dem Zeitloch und den Kräuterhügeln noch besser ersichtlich sein.

Im Teich gibt es immer Neues und Spannendes zu entdecken. Die Molche haben sich üppigst vermehrt. Die Vögel haben den Bach als Badestelle angenommen, Libellen tummeln sich am Wasser. Einige Grasfrösche sind neu in den Garten zugezogen, seit wir den Teich haben. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, dass immer mal einer aufhüpft, wenn ich in irgendwelche Stauden greife.

Es ist einfach schön, gedankenverloren auf's Wasser zu schauen und den Himmel darin zu finden.
Sich vom Anblick prächtiger Blüten anlocken zu lassen....

... und dann auch die ganz kleinen, versteckten Schönheiten zu entdecken, die sich zwischen dem Blattwerk verbergen.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Liebe Margit, kaum zu glauben, dass euer neuestes, erfolgreich abgeschlossenens Gartenprojekt noch nicht jahrealt ist. So üppig bepflanzt wie alles schon aussieht, würde dies vermuten lassen. Ich pflichte dir bei, am Wasser zu sitzen und zu beobachten ist etwas wunderbar Entspannendes und macht tatsächlich glücklich!. Um die Grassfrösche beneide ich dich. Die wollen sich hier partout nicht ansiedeln....
Liebe Grüsse, Barbara

Saba hat gesagt…

...ich muss mir zwar gerade sehr warme Gedanken machen liebe Margit, um das Idyll in der Wanne nachzuvollziehen, aber...es gelang mir...schöne Dinge habt ihr da geschaffen mit so viel Fleiß...

lG Saba

unser-Altbau hat gesagt…

einen wirklich schönen Bachlauf habt ihr da. Und die Idee mit der Wanne im Garten ist einfach super..

Birgit hat gesagt…

Jetzt, wo alles schon ein wenig "eingewachsener" ist sieht es auch noch schöner aus bei Euch, liebe Margit. Ich denke auch, Eure vielen Mühen haben sich sehr gelohnt für Euer Projekt. Und im nächsten Jahr wieder alles erst mal nur genossen?! LG Birgit

Northern Shade hat gesagt…

Your pond and creek are looking great. They look remarkably developed for the first year. Your plants are filling in between the rocks to give it that established look. The water flowers are very pretty too.

Naturwanderer hat gesagt…

Liebe Margit, ein schöner Gang durch dein Paradies, ich bin gerne mitgegangen. Wasser ist ein herrliches Element, es beruhigt so, finde ich. Bei dir sieht alles so frisch aus, als sei der Herbst noch weit weg.
Liebe Grüße
von Edith

Regina hat gesagt…

Liebe Margit
Euer Projekt sieht ja richtig toll
aus.Schon so schön eingewachsen, ich
glaube da würde ich fast nur noch sitzen.
Vielen Dank für deinen lieben
Kommentar,habe mich darüber sehr gefreut.
Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende!!!!
Liebe Grüße,Regina

Bek hat gesagt…

Auch ich bin am liebsten am Wasser. Ich staune noch immer, wie schnell bei euch alles zugewachsen ist. Es sieht ueberhaupt nicht aus, als ob es erst heuer gebaut worden waere.
Die Wanne gefaellt mir auch:)
LG, Bek

Gudi hat gesagt…

Also, bevor ich kein Bild davon gesehen habe, glaube ich nicht, dass du in der Wanne badest ;-))

Der Bachlauf ist toll geworden. Kaum zu glauben, dass er erst dieses Jahr angelegt wurde. Die Bepflanzung stimmt, es passt alles prima zusammen.

VLG Gudi

Wurzerl hat gesagt…

Oh ja, ja, ja, ich kann Dir nur beipflichten, Wasser ist so etwas wunderbares. Für mich ist ein Garten, wäre er noch so klein, ohne ein bißchen Plätschern und eine kleine glitzernde Spiegelfläche nicht vollkommen.
Sehr schön ist Euch dieses Projekt gelungen. Ich kann mir das Wannen-Idyll seeeehr gut vorstellen.
Lieber Gruß vom Wurzerl
P.S. was ist paradox?! Wenn Tomatensamen v.M. aus Austria zu B. in die Schweiz wandern, dort liebevoll gepflegt und geerntet werden und dann vom Wurzerl in Bayern verschmaust werden (nein natürlich nicht alle, aber ein paar sind doch für mich abgefallen, lecker!!!)
Schönen Sonntag wünsche ich Dir liebe Margit

Brigitte hat gesagt…

Liebe Margit, ist richtig schön geworden! Und es wird bereits im kommenden Jahr sehr verwachsen aussehen, bald wirst du zurück schneiden müssen! Schönen Sonntag und lieben Gruss, Brigitte
P.S.: Also schade find ich's schon, dass wir kein Badewannenfoto zu sehen kriegen! *ggg*

Britta hat gesagt…

Liebe Margit,
wenn ich Deine Bilder so sehe, dann wünschte ich, ich könnte mit den Fingern schnippsen und schwups wäre ich in Deinem "Zeitloch" und könnte in dieser herrlichen Umgebung die Seele baumeln lassen.

Liebe Grüße Britta

Daniela hat gesagt…

Hallo Margit!
Euer Gartenprojekt ist wirklich toll geworden. Ich kann kaum glauben, dass ihr das erst heuer gemacht habt, es sieht so aus, als wäre es schon einige Jahre alt. Super!
Die Idee mit der Badewanne ist spitze! Da würden meine Nachbarn schauen, wenn wir uns eine Badewanne in den Garten stellen und dann auch noch drin baden würden! *lach*

Wegen den Dahlien, die Erde wechsle ich einmal im Jahr aus, wenn ich sie im Frühling neu einpflanze und dünge sie mit Flüssigdünger, wie meine Kübelpflanzen! Ist eine ganz unkomplizierte und einfache Sache, finde ich.

Liebe Grüße von Daniela!

Susanna hat gesagt…

Ich glaube die Wanne würden dir einige abnehmen, ich kann mich da auch nicht ausnehmen. Dein Bachlauf gefällt mir sehr gut.