Montag, 8. November 2010

Stiller November am Teich

Hier soll ein Bachlauf sein?

Der versteckt sich aber gut!

Ah, eine kleine Brücke! Wo ist denn nun das Wasser?

Einmal kurz umgedreht - da plätschert es ja doch ganz sanft zwischen den Steinen und Pflanzen.

Wieder Richtung Teich geblickt sind auch noch ein paar Blüten zu finden. Chrysanthemen, weiß und namenlos.

Aber strahlend.

Andere weiße Dinge leuchten ebenfalls in den schwachen Novembersonnenstrahlen.
Die meiste Zeit des Jahres sind die Schneckenhäuser von anderen Pflanzen verdeckt.

Nur noch selten ist es warm genug, auf den beiden Liegen den Blick auf den Teich und die herbstliche Stille zu genießen.

So ruhig liegt er da, nachdem alle Blätter entfernt wurden und die Wasserpflanzen geschnitten sind.

Naja, ganz so ruhig nicht. Zwei Frösche habe ich beim Arbeiten aufgeschreckt, die sind mitten rein geplatscht.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Eindeutig ein Bachlauf! Und schön doch, dass man ihn erst entdecken muss. Ich mag meinen herbstlichen Teich auch. Die Vergänglichkeit der Pflanzen ist auch hier sehenswert. Und die Farben so lebendig zu dieser Jahreszeit.

Lieben Gruss, Brigitte

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Deine Bachlandschaft sieht sehr natürlich aus und das gefällt mir.
Die weiße Aster macht sich sehr gut.
Aber vor allem finde ich die Idee mit den Schneckenhäusern interessant. Ich habe ganz viele leere Weinbergschneckenhäuser gesammelt. Ein paar Stöckchen müßten sich auch noch finden.
Liebe Grüße
Anette

Northern Shade hat gesagt…

Your garden still looks colourful, and the water in your creek is still moving. As Anette mentioned, it does look very natural. The moss on the rocks makes them look like they were left there by nature.

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Grad eben hab ich deinen Blog entdeckt - und ja, es gefällt mir bei dir. Dein Herbstgarten sieht toll aus. Ich liebe den Herbst und eigentlich auch die dazugehörige Arbeit im Garten. Aber seltsamerweise hab ich noch immer zig Beutel Blumenzwiebeln, die versenkt werden wollen. Na ja, hab noch ein bisserl Zeit.
Hab einen guten Tag. Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Ida

Kathrin hat gesagt…

Dein Teich mit dem Bachlauf sieht wirklich sehr schön aus. Besonders gut gefällt mir die naturnahe Gestaltung. Ich habe in meinem ersten Miniteich-Jahr leider ein paar Dinge falsch gemacht und die Gestaltung mit Palisaden gefiel mir auch nicht sonderlich gut, daher die Umgestaltung (bessere Integration in den Garten) stand es ganz oben auf meiner Liste. Die baulichen Grundlagen habe ich hoffentlich geschaffen, im Frühjahr muss der Teich und die zwei Sumpfbeete nur noch bepflanzt werden.

lg kathrin

Bernstein hat gesagt…

Ein versteckter Bachlauf, den man nur findet, wenn man dem Plätschern nachgeht - ein Traum!!! und für mich leider ein unereichbarer.
Den kleine Gartengang mit Dir habe ich sehr genossen, danke.
GlG Bernstein

Lis hat gesagt…

So einen kleinen Bachlauf würde ich mir auch wünschen. Aber erstens ist unser Garten topfeben und zweitens haben wir dort keinen Stromanschluss, bzw. keinen Strom auf der Steckdose! Aber ich bin schon happy über unsern Teich, man kann halt auch nicht alles haben

LG Lis

Naturwanderer hat gesagt…

Ich liebe Naturgärten, unser ist auch einer. Da gibt es auch immer was zu entdecken, nun nicht mehr so viel. Bei jedem Gartengang aber doch noch ein zwei Tierchen. Raschelnde Blätter finde ich auch so wohltuend, ich reche sie auch nicht immer gleich weg, sie sind doch so typisch für den Herbst. Ich könnte damit unseren Flur dekorieren, mach es aber doch wohl nicht. Ein Windstoss bei offener Tür...... nicht auszudenken.
Liebe Grüße
von Edith

Elke hat gesagt…

Sieht aber noch richtig schön aus, liebe Margit. Nur mit dem Liegen auf den Liegen ;-) ist es wohl wirklich vorbei. Es sei denn, die Sonne kommt mal raus, dann kann man sich ja in eine Decke mummeln - wie im Winterurlaub.
Lieben Gruß
Elke

Gartenliesel hat gesagt…

Wie üppig noch alles bei Dir aussieht - so schön. Beim Anblick Deiner "aufgespießten" Schneckenhäuser musste ich lachen, die sehen echt super aus - muss ich mir mal fürs nächste Jahr merken. Meine liegen einfach so im Beet rum. LG Gartenliesel

Bella hat gesagt…

auch wenn der Bachlauf wunderschön ist, das Highlight Deines Posts sind eindeutig die Schneckenhäuser am Spieß. Herrlich.
Herzlichen Gruß Bella

Frauke hat gesagt…

wunderschöne Impressionen deines Bachlaufes und die Idee mit den Schneckenhäuern vertreibt dann die spanische Wegschnecke!!
werde es nachmachen
Frauke

Babara hat gesagt…

Dein herbstlicher Teichbereich sieht auch jetzt immer noch sehr einladend aus. Wer weiss, vielleicht sitzt ihr ja einmal an einem sonnigen Wintertag, in warme Decken eingehüllt, auch wieder auf der Liege und geniesst die Stille des schlafenden Gartens. Die Idee mit den "aufgespiessten" Schneckenhäuser ist originell! Gefällt mir!
Sei lieb gegrüsst,
Barbara

SchneiderHein hat gesagt…

Ah, da wuchert auch schon einiges! Aber in Eurem Teich ist ja zum Glück noch Wasser zu sehen ...
Bei uns haben die Krebsscheren den Teich eingenommen, obwohl wir 2x im letzten Sommer einige Quadratmeter an unsere Nachbarn verschenkt hatten. Aber bei dem Winter ist die 'geschlossene' Wasserfläche vielleicht wieder ganz gut - so haben die Fische genug Winterverstecke.
LG Silke