Dienstag, 7. Dezember 2010

Schneerosen

Der Winter hat sich in seiner ganzen Pracht offenbart.

Die Königin der Blumen hat gestern noch hoch erhobenen Hauptes Schnee und eisiger Kälte getrotzt.

Heute hat Tauwetter eingesetzt.

Das weiße Gastspiel war hoffentlich nicht das letzte in diesem Jahr.

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

Liebe Margit!
Wow, du hast immer noch blühene Rosen? Du Glückliche, das sieht auch mit Schnee wunderschön aus. Mein Garten ist leider nicht mehr sehr ansehnlich, aber er ist ja unter einer dicken Schneedecke verschwunden. Momentan taut es, aber zum Wochenende soll ja die nächste Riesenportion Schnee kommen :-(

Ich wünsche dir einen schönen Feiertag!
GLG Daniela

2 B's World hat gesagt…

Hallo Margit,
deine Rosen haben aber wirklich sehr lange durchgehalten. Das 2. Bild ist wunderschön. Faszinierend, wie sich die neuen Knospen noch nach oben zum Licht recken. Die Natur hält schöne Augenblicke für uns bereit.
Auch ich hoffe, daß das Tauwetter, das auch bei uns eingesetzt hat, nicht lange anhält. Wobei der Auftakt des Winters schonmal nicht schlecht war. ;-)

Liebe Grüße von Birgit

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

Hallo Margit
Schneerosen sind wirklich schön - und die deinigen so zart und fein - ich staune.
Liebe Grüsse
Ida

Geli hat gesagt…

...es tut mir richtig weh, meine Lieblingsblume so zu sehen...sieht gut aus Margit, aber...naja, da muß sie nun durch...lG Geli

Bioblog-Weissig hat gesagt…

Liebe Margit,

schöne Schneebilder von so einer schönen Blume. Die Sächsische Schweiz ist noch in fester Hand vom Schneezauber.

Liebe Grüße,
Karin

Elke hat gesagt…

Hallo liebe Margit,
also trotzen auch bei dir immer noch einige Rosen dem Winter! Das ist wirklich erstaunlich, aber auch ich habe noch hie und da eine Rosenblüte, allerdings nicht in dieser Üppigkeit. Toll sieht das aus.
Herzliche Grüße
Elke

Brigitte hat gesagt…

Keine Sorge, für morgen ist schon wieder Schnee angesagt, zumindest hier bei uns.

Die Rosen im Winterkleid, ich finde sie ja wunderschön, aber sie tun mir auch richtig leid. Weil sie so draußen stehen müssen, in der Kälte.

Lieben Gruss, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

Noch ist es dunkel, aber wenn es heller wird, dann werde ich auch mal nachschauen, was mein Winterröschen im Neuschnee macht ... Ist das auch eine Aspirin, die sich so weit in den Herbst gewagt hat?
Liebe Grüße
Silke

Kathrin hat gesagt…

Die verschneiten Rosten sehen wirklich traumhaft aus! Bei mir ist die letzte Rose schon lange verwelkt.

lg kathrin

Babara hat gesagt…

Du hast Recht liebe Margit, dieser erste Schnee war bestimmt nur ein Vorgeschmack auf das was der Winter uns sicherlich noch bereithält. Auch ein paar vereinzelt hier noch blühende Röslein hatten ihre Schneemütze auf...und blühen jetzt, wo der Schnee weg ist, munter weiter. Die Rosen sind oft hart im Nehmen, bzw. ein paar von ihnen. Ob es wohl am Weihnachtstag auch noch Blüten geben wird, wie vor ein paar Jahren? Ich zweifle...aber jetzt kommen dann bald ja die Christrosen!!
Sei lieb gegrüsst,
Barbara

Margit hat gesagt…

@ Silke: Da spricht die Expertin! Die Rose auf dem letzten Bild des Beitrags ist tatsächlich "Aspirin". Am ersten Bild ist eine andere abgelichtet, deren Namen ich vergessen habe... Am mittleren Bild ist "The Fairy" zu sehen.
Liebe Grüße, Margit