Montag, 14. September 2009

Kokon-Kunstwerk

Vor zwei Wochen schon habe ich dieses "Ding" hier in meinem Riesenmeerträubel entdeckt.

Ein kunstvoller Kokon, geschätzte beinahe 2 cm hoch und 1,5 cm im Durchmesser. Wunderschön anzusehen, wie ein kunstfertig gearbeiteter Lampion.

Von oben lässt er sich nur schwer fotografieren, zu dicht ist das Netz, das ihn fest hält.

Er ist jedenfalls verschlossen.

Weiß jemand, worum es sich dabei handelt? Edith, du vielleicht?

Kommentare:

Iris hat gesagt…

Nun, ich nehme an, dass es sich um einen Spinnenkokon handelt. Zu welcher Gattung er gehören könnte, dazu hab ich allerdings keine Vermutung.
Herzliche Grüße und eine schöne Woche,
Iris

Frieda hat gesagt…

Hallo Margit!

Zufällig kann ich Dir genau schreiben,was das für Spinne ist.

Ich habe nämlich heuer zum 1.mal die auch bei uns entdeckt.
Das ist die Wespen/Zebraspinne.
Googel mal danach. Das Weibchen ist ziemlich groß,mit langen Beinen,und eben wie eine Wespe gestreift.Und in diesem Säckchen,daß sie nicht weit vom Boden plaziert,sind ihre Babys.

lg Frieda

Margit hat gesagt…

@ Frieda: Wespenspinnen gibt es bei uns seit einigen Jahren, so richtig fetten Weibchen habe ich heuer schon mehrere im Garten gesichtet. Toll, danke für die Antwort!
Liebe Grüße, Margit

Karla Kotelett hat gesagt…

Schön! Ich hab zuerst gedacht, es ist die Samenkapsel von einer Nigella, aber ein Schweinchen wie ich hat ja auch nicht viel Ahnung.
Papa hat mir heute morgen um 5.30 eine fette Nacktschnecke unter die Nase gehalten, jetzt ist mir schlecht.

Karla