Mittwoch, 27. Oktober 2010

Einfach in den Wald gehen...

Bei trübem Herbstwetter habe ich zusammen mit meinem Schatz am Wochenende endlich wieder einmal den "Dr. Wald" konsultiert.

Ruhige Wege in herbstlichen Farben. Balsam für die Seele. So, wie diese alte Eiche, einer meiner Lieblingsbäume hier bei uns in der Lobau.

Keine Spaziergänger haben uns gestört. Ich konnte die Ruhe des Waldes spüren, den Herbst riechen und Energie tanken.

Ab und zu öffnet sich ein Blick auf's Wasser: Altarme der Donau, seit langem schon vom Mutterfluss abgeschnitten. Bei Hochwasser kann man hier nicht gehen. Die Wege sind bis zu einem Meter überflutet.

Wildnis.

Efeu - hier noch ganz zart und zahm.

Hier schon in armdicken Ranken, die den Baumstamm wie außen liegende Adern bewachsen.

Viele rote Früchte hängen an Sträuchern und leuchten gegen das um sich greifende Grau an: Früchte des Schneeballs, des Spindelstrauchs, Hagebutten, vereinzelt noch Berberitzen und andere.

Hier, bei der Mühlleitner Furt, einem Übergang über ein Altwasser, wachsen riesige Weiden. Der Wasserstand unter der kleinen Brücke ist erstaunlich hoch.

Am Hinweisschild hat sich jemand einen Spaß erlaubt, damit unsere Konsultation beim Dr. Wald nicht gar so beschaulich wird.

Und wieder einmal die Erkenntnis: Ich sollte das viel öfter machen - ohne Ziel und ohne Uhr einfach in den Wald gehen, durchatmen, schauen, riechen, lauschen - sein.

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Ja,du hast völlig Recht, man sollte nicht nur bei schönem Wetter loslaufen. Im Wald ist es eigentlich immer erholsam und schön.
Lieben Gruß
Elke

Geli hat gesagt…

...und wenn man deine Bilder sieht liebe Margit, spührt man die Ruhe und die frische Luft, danke, ich war bei dem Genuß *fast* dabei...lG Geli

Bernstein hat gesagt…

Danke, dass Du uns virtuell auf Deinen Spaziergang mitgenommen hast. Die Bilder sind toll. Du hast wundervolle Eindrücke festgehalten und hast Recht, man sollte das viel öfter machen.
GlG Bernstein

Lis hat gesagt…

Ja, solche Spaziergänge sollte man wirklich viel öfter unternehmen! Leider hat die Couch oft eine sehr viel größere Anziehungskraft und so bleibt es meist nur bei guten Vorsätzen :-)

LG Lis

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

schöne Bilder hast Du mitgebracht, sie machen richtig Lust auf einen Waldspaziergang.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

Annika hat gesagt…

Die Erkenntnis, die du zum Schluss beschrieben hat, kann ich nur unterchreiben. Ging uns in diesem Jahr ähnlich. Vor allem jetzt im Herbst.

LG
Annika

Northern Shade hat gesagt…

I love to get out to the forest, to walk, observe the plants and animals, and listen to the sounds of nature. I'm always calm and relaxed afterwards.

Brigitte hat gesagt…

Wenn man deine Fotos ansieht, dann weiß man von ganz allein, dass es nichts besseres gibt, um sich zu erholen, in Geist und Körper.

Hier auch noch gewürzt von einer Prise Humor.

Herzlichen Gruss, Brigitte

Faraday hat gesagt…

Ach...war das schön, mit dir mit zu gehen...Danke

Liebe Grüße
Faraday

Feder und Flamme hat gesagt…

ja, dr. wald ist wunderbar.....er hilft immer!

ich hab ihn ja direkt vor der haustür, kann quasi aus der küche in ihn hinein schauen, da vergißt man schon mal seine besonderheit und nimmt es als selbstverständlich, dass er mit all seiner schönheit, seinem duft, dem rauschen und knacken der bäume im wind, stets da ist.

ich wünsche dir einen entspannten tag
liebe grüße
gaby

schweizergarten hat gesagt…

Dr. Wald *schmunzel* das hast du sehr schön beschrieben! Ich mach das auch viel zu wenig!
LG Carmen