Dienstag, 27. März 2012

Wochenend-Nachlese

Was war das für ein schönes Wochenende - Sonne, Wärme, blauer Himmel. Einfach Frühling!

Im Garten hat der erste Löwenzahn gestrahlt. Bald kann ich wieder viele Blätter davon für Salate und Blüten für "Löwenzahn-Honig" ernten.

Und die Marille macht Versprechungen auf Früchte.

Die protzige Kaiserkrone lässt sich noch ein bisschen Zeit mit ihrer Pracht.

Dafür erstrahlt der Zierpflaumenhimmel schon in zartem Rosa.

Sonntag war Bautag: Das Insektenhotel bekam ein paar Etagenwohnungen dazu und die Ohrenkneifer - Ohrenzwicker - Ohrenschlüpfer - Ohrenkriecher und was es nicht alles noch für Namen für diese Insekten gibt, bekamen zwei neue Häuser in den Zwetschkenbäumen.

Zwei andere Tierchen fühlten sich ebenfalls recht wohl am Sonntag und ließen sich von ihren Frühlingsgefühlen zu artübergreifenden Aktivitäten hinreißen.

Bin schon gespannt auf die Nachkommenschaft - wie die wohl aussehen wird;-)

Kommentare:

Steineflora hat gesagt…

Wunderbar - mensch geniesst jetzt jede neue Knospe und jeden blauen Himmel - schöne Fotos!
LG Steineflora

simone hat gesagt…

Oh wie schön Deine Ohrenschlupperhotels gefallen mir total gut. Die Idee muß ich Dir klauen. Übrigens auf meinem BLog gibts ein Gartenbuch zu gewinnen.
LG Simone

Frauke hat gesagt…

danke für deine herzerfrischenden Gartenerlebnisse
so ein Insektenhotel steh auch noch auf meiner Wunschliste, das wäre etwas zum Basteln für die Enkel
Frauke

SchneiderHein hat gesagt…

Wow, bei Euch ist der Frühling ja noch viel weiter! Allerdings die Magnolie blüht seit gestern am Teich & die Sauerkirsche hat auch bereits pralle Knospen. Und der erste Tigerschnegel wollte gestern Abend auch mal wieder ins Haus ...
Jetzt kommt wieder die Zeit, wo man viel posten und auf Blogs lesen könnte und doch viel lieber mehr Zeit im Garten verbringt ;-)
Liebe Grüße
Silke

Lis hat gesagt…

Ja, das Wochenende war wirklich herrlich und man könnte fast meinen es wäre schon Mai. Leider wird es abends doch recht schnell frisch, da geht man dann gerne wieder ins Haus zurück.
Blühende Bäume kann ich leider noch nicht vorweisen, aber die Knospen sind schon prall gefüllt.

LG Lis

eva hat gesagt…

Superschöne Bilder :) Ich liebe Schnirkelschnecken - vor allem die gelben. Schön, dass sie sich bei Euch so wohl fühlen!
Liebe Grüße und schönen Frühling!
Eva

Brigitte hat gesagt…

Ja, so eine Schneckerei! Das musst du beobachten, wie die Nachkommenschaft da aussieht. Zwar weiß ich auch nicht, wie du das rausfinden kannst...!

Doch, wenn ich so gucke, ihr seid schon ein Stück weiter. Doch die Narzissen sind nun hier auch alle am Blühen.

Lieben Gruß, Brigitte

MarieSophie hat gesagt…

Tolle Sachen bastelt Du da um den Tieren ein Zuhause zu geben. Jetzt gibt es wohl auch noch eine Schneckenzucht.
Ein schönes Wochenende wünscht Dir Marie

Miss Vintage hat gesagt…

Hmm, sehr schöne Bilder! Löwenzahnhonig müßte ich auch mal wieder machen. Als Kind hab ich das geliebt! Danke für die Inspiration :-)

Traumhausgarten hat gesagt…

Wundervoll frühlingshaft sieht es aus bei dir :) Da werden sich die Insekten aber freuen über neue Wohnungsangebote ;)

Lg Sandra

Iris hat gesagt…

Find ich toll, wie liebevoll Du Dich selbst um die allerkleinsten Bewohner Deines Gartens kümmerst.

streepie hat gesagt…

Die Schnecken wissen schon was sie tun - es handelt sich um zwei Exemplare der gleichen Art (Garten-Baenderschnecke). Es gibt (genauso wie z.B. bei den Zweipunkt-Marienkaefern auch) verschiedene Farbvarianten, mit unterschiedlich dicken Ringeln, aber eben auch ringellose Schnecken in unterschiedlichen Gelbtoenen.

VG
Connie

kreativa hat gesagt…

Hallo,
schöne Fotos vom frühling, hier im Norden ist es noch lange nicht so weit!
Ich glaube aber dein Löwenzahn ist garkeiner, sondern ein Habichtskraut, so scheinen mir die Blütenblätter....und ob das das auch so gut schmeckt? Schau es dir lieber nochmal an, das liebe Pflänzlein...
ich freue mich auch weiter spannende Berichte aus deiner Gartnewelt.

Margit hat gesagt…

@ Kreativa: Der Löwenzahn ist ein Löwenzahn, das steht fest;-) Viele Blätter davon landeten auch schon im köstlichen "Röhrlsalat".

@ Streepie: Danke für die Schneckenaufklärung, sehr interessant!

@ alle: Danke!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Was sich da allels im Garten beobachten lässt. Ein Schneckenpärchen ist mir leider noch nie untergekommen. Werde mal auf Streifzug gehen ;-)

Liebe Montagsgrüße
Sara