Sonntag, 2. März 2008

Stürmisches Wochenende

Eigentlich wollte ich ja heute eine Fotorunde durch den Garten drehen. Leider stürmt es jetzt wieder und es ist recht ungemütlich draußen. Seit vorgestern Nacht tobt sich auch bei uns der Orkan "Emma" aus. Der bisherige Spitzenwert liegt bei 122 km/h. Glücklicherweise haben wir bisher keine Schäden zu verzeichnen. Da es bei uns sehr oft recht stürmisch ist, sind unser Holzzaun und alle Rankgerüste bestens verankert und es steht und liegt sowieso kaum irgendwas herum. Der häufige Sturm war für mich nach der Übersiedelung hierher sehr gewöhnungsbedürftig. Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass alle Stützen doppelt so tief eingeschlagen werden müssen und alles, was über 30 cm ist, entweder angebunden oder abgestützt werden muss.

Die Großblättrige Kresse, die in den letzten Tagen gekeimt ist, hat ihre 3 cm Wuchshöhe schon der Windrichtung angepasst.

Da haben's die Chilis und Paprikas auf der kuscheligen Fensterbank besser. Sie dürfen das Unwetter noch durch das Fenster beobachten und sich schon mal innerlich auf ihr zukünftiges Leben mit dem Wind vorbereiten. Einige Sorten musste ich leider noch einmal nachsäen, weil sie nicht gekeimt hatten. Mal schauen, ob's beim zweiten Anlauf klappt.

Die Forsythienblüte hat schon letzte Woche eingesetzt. So habe ich zwei Tage lang Rosen geschnitten und bin beinahe damit fertig. Wir haben auch bereits die Fundamente für die Verlängerung des Weinrankbogens betoniert. (Ja, ja, ohne betoniertes Fundament geht bei uns gar nix.) Die Beete sind großteils abgeräumt, geschnitten und gedüngt. Der Gemüsegarten schon halb fertig hergerichtet, die ersten Radieschen gesät. Die großen Sträucher - abgesehen von den Hibiskussträuchern - alle geschnitten. Nächste Woche soll es aber noch einmal kühler werden. Trotzdem bin ich recht zufrieden mit dem Arbeitsfortschritt. So können wir uns ab dem kommenden Wochenende unserem diesjährigen Großprojekt widmen...

Gestern bei einem 10minütigen Flohmarkt-Schnellbesuch bin ich fündig geworden. Einige alte Behältnisse, die sich gut mit Hauswurzen bepflanzen lassen, mussten mit. Am Mäuerchen des Blühenden Weges lassen sich einfach kaum mehr zusätzliche Tontöpfchen anbringen. Neue Wurzen müssen woanders wohnen.
Auch einige alte Weckgläser, die sich hervorragend als Windlichter eignen (Danke, Silke, für die Idee!) wollten unbedingt mitkommen.

Das schön geformte Glas im Vordergrund und seine zwei Kollegen werden ihr weiteres Dasein aber als Puddinggläser verbringen. Sie sind zu schade für den Garten.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Tolle Flohmarktausbeute! Ich nehme solche Behältnisse auch immer gerne für Semperviven, nur im Moment hab ich mehr leere Gefäße als Pflanzen.
LG Lis

Elke hat gesagt…

Hallo Margit,
also stürmt es wohl überall. Deine Flohmarktausbeute kann sich sehen lassen. Nachdem es mir das Frühbeet weggeweht hat, durften die Töpfchen nun auch ins Haus zurück :-)
Liebe Grüße
Elke

Daniela hat gesagt…

Hallo Margit!
Da hast du ja einige schöne Flohmarktschnäppchen gemacht. Die kann ich mir schon sehr gut an deinem blühenden Weg vorstellen.
Der Sturm ist bei uns zum Glück nicht recht heftig ausgefallen. Kaputt gegangen ist nichts, nur beim Nachbarn liegen ein paar lose Ziegel am Dach.
Ausgesät habe ich heuer erst weiße Tagetes und rosa Türkenmohn. Aber jetzt brauche ich erst einmal noch Torfquelltöpfe (sehr praktisch, wenn man pikieren nicht mag ;-)

LG und einen schönen Sonntag noch!
Daniela

Barbara hat gesagt…

Da hast du aber auf die Schnelle ganz viel Schönes gefunden! Ja, der Blick dafür muss einem gegeben sein! Werden deine Töpfe noch Löcher bekommen für die Wurzen? Deine blühende Mauer ist übrigens genial. Wie hast du nur all die Töpfchen befestigt? Und sehr fleissig warst du ja auch schon im Garten. Da beneide ich dich, dass du bereits sooo weit bist. Bis ich (allein) einigermassen up to date bin, dauert es noch eine Weile...
Liebe Grüsse,
Barbara

Brigitte hat gesagt…

Und ich habe jede Menge alte Weckgläser auf dem Speicher! Ich eile! Zum Teil brauche ich sie aber auch noch zum Einmachen. Aber schöne Ausbeute hast du gehabt. Und den blühenden Weg, der ist ja wirklich genial! Liebe Grüße, eine gute neue Woche und ein Abklingen des Sturmes, Brigitte

Helens Blog hat gesagt…

Hallo Margit,
bei euch muss der Sturm ja toll abgegangen sein wie man in den Nachrichten so hört, hier war auch
aber wir hatten wieder mal Glück!
Da lacht das Sammlerherz... bei dieser Ausbeute!
Wünsche dir eine schöne Woche,
liebe Grüße Helen

Eles Kleine Wunderwelt hat gesagt…

Ja, ja der Sammeltrieb...Kompliment in so kurzer Zeit, so viel Schönes zu ergattern!
Viel Freude damit Margit!
LG Gabriele

Bek hat gesagt…

Hallo Margit,
da hast du ja wirklich schon einiges erledigt. Mir steht noch alles bevor. Aber natuerlich freut man sich auch, nach dem Winter endlich wieder Gartenarbeit erledigen zu koennen. LG, Bek

Ulinne hat gesagt…

Moin Margit,
früher war ich auch eine ziemlich regelmäßige Flohmarkt-Stöberin. Deshalb kann ich deine Lust daran sehr gut verstehen. Hast auch wirklich schöne Sachen gefunden, Glückwunsch. ;-)
Wo lebst du denn, dass der Wind bei euch öfter so heftig ist und alles so gut verankert werden muss? In Schleswig-Holstein? Jedenfalls kam es mir dort immer sehr, sehr windig vor. (Wir haben dort mal ein Haus gesucht, aber der viele Wind war mir dann doch ein bissel unheimlich. *g*)
Deine Tomatenpflänzchen sehen ja schon richtig gut aus! Ich gestehe - was das Vorziehen anbetrifft, hab ich noch gar nichts gemacht, und ich weiß auch noch nicht, ob es damit in diesem Jahr bei mir noch etwas wird - glaube eher nicht, dazu wäre ich eh zu spät, wenn ich mir das bei dir hier so anschaue. ;-)
Aber gut, dass auch bei euch die "Emma" nichts kaputt gemacht hat, hier (im Münsterland) ist auch alles heil geblieben.
Liebe Grüße
Ulrike

Britta hat gesagt…

Na da hast Du ja eine nette Ausbeute vom Flohmarkt mitgebracht, und das alles in so kurzer Zeit. Stürmisch war es bei uns auch, es hat den Pavillion aus der Verankerung gerissen und komplett verbogen. Sehr, sehr ärgerlich, den hatten wir uns letzten Sommer erst gekauft.

Liebe Grüße Britta

Hillside Garden hat gesagt…

Huch, diese Sammlung! Ich erbleibe vor Neid ;-)
Ich liebe dieses Aluminiumzeug und finde es auch viel zu schad für den Garten. Aber benutzen tu ich es nicht. Komisch.

Sigrun

Wurzerl hat gesagt…

Liebe Margit, ich sehe die Wurzerl schon in den Pötten sich räkeln! Prima Ausbeute!!!
Bei uns stürmt es schon wieder, mein Paradiestor ist umgefallen und hat gesagt, siehste, die Margit hat auch Lehrgeld bezahlt, die weiß jetzt, wie man den Garten sturmfest macht. Ich lerne es bestimmt auch noch!
Liebe Grüße vom Wurzerl

Birgit hat gesagt…

Ich liebe solche Flohmarktfunde. Bin selbst begeisterte Flohmarktgängerin. Deine neuen alten Gefäße sind wie gemacht für die Wurzerlchen.

LG, Birgit

Andrea's Garden hat gesagt…

hallo! Andere sitzen noch im warmen Kämmerlein und findest schon Flohmarktschätze! Emma hat bei uns ein paar Kleinigkeiten kaputt gemacht, die man aber ersetzen kann. Die ersten Sämlinge haben bei uns auch schon gekeimt. LG Andrea

Regina hat gesagt…

Liebe Margit,tolle Ausbeute! Bin .
schon gespannt wie sie bepflanzt aussehen.Dein blühender Weg gefällt mir sehr gut.Sehr fleißig warst du schon!Ich muß noch all meine Rosen und Stauden schneiden.Hoffe dass,das
Wetter mitspielt.
Liebe Grüße,Regina

Margrit hat gesagt…

Ich freue mich auch schon wieder auf Flohmärkte, denn es stehen noch Wurzen hier, die gepflanzt werden wollen. Schöne Ausbeute.
LG Margrit