Montag, 9. Februar 2009

Tomatensorten: Caspian Pink

Caspian Pink ist eine ganz wunderbare Fleischtomate. Ich lernte sie vor einigen Jahren bei einer Verkostung bei der Arche Noah kennen und besorgte mir von Irina Zacharias Samen dieser ursprünglich aus Russland stammenden Sorte.

Die Farbe geht, wie der Name schon sagt, leicht ins Rosarote. von Pink kann aber keine Rede sein. Das Fruchtfleisch ist weich, sehr saftig und wunderbar aromatisch. Es schmilzt förmlich auf der Zunge. Die Früchte sind breitrund, schwach gerippt, neigen an der Oberseite zur Rissbildung und sind bis zu einem halben Kilo schwer.

Entgegen der Angaben, die man zur Caspian Pink findet, reift sie bei mir nicht früher als August. Die Pflanzen werden ca. 2,5 m hoch, bleiben recht schmal und sind durchschnittlich gesund. Der Ertrag ist nicht übermäßig hoch, aber angebaut wird die Caspian Pink von mir jedes Jahr, weil sie einfach ganz hervorragend schmeckt!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Das "Pink" im Namen verunsichert mich ein wenig ;-) !! Sie sieht ja kräftig rot aus und auch das Fruchtfleisch ist es in meinen Augen. So wie du sie beschreibst, könnte sie fast eine Schwester der Berne Rose sein, deren Samen auf den Weg zu dir gehen. Du kannst dann einen Versuch Ost/West starten ;-) !!!
Herzlichen Gruss, Barbara

binimgarten hat gesagt…

liebe margrit,
vielen dank für die aufschlussreichen berichte zu den tomatensorten! das geht ja nun schon in richtung eines tomatennachschlagewerks... ich jedenfalls konsultiere gerne deinen blog, bevor ich mich für die tomaten des nächsten jahres entscheide, da sind immer ein paar gute tipps darunter. bald ist es wieder soweit, ich freu mich schon so auf die kleinen pflänzchen. hoffentlich ist das heute hier der letzte wintersturm... bei euch wird er erst morgen sein.
liebe grüsse, stefanie.