Mittwoch, 29. August 2007

Rezept: Rosenblütengelee

Auf Wunsch poste ich ab und zu ein paar Rezepte, den Auftakt macht heute mein

Rosenblütengelee

Zutaten:
Ca. 15 Blüten von Duftrosen (an einem sonnigen Tag sammeln)
750 ml Flüssigkeit (halb Wasser, halb Rotwein oder Sekt)
Saft einer Zitrone
500 g Gelierzucker 1:2

Verwendet habe ich Blüten von "Astrid Gräfin von Hardenberg" (erstes Bild), "Louise Odier" (zweites Bild) und "Chartreuse de Parme" (Bild ganz unten), die auch sehr intensiv duften.

Zubereitung:
Blütenblätter abzupfen, mit der Flüssigkeit übergießen und mindestens 12 Stunden darin ziehen lassen.
Danach durch ein feines Sieb oder Tuch abseihen, gut abtropfen lassen und fest ausdrücken.
Saft einer Zitrone dazugeben.
Mit Gelierzucker aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen.
Gelierprobe machen.
In kleine Twist-Off-Gläser abfüllen und gut verschließen.

Es gibt unzählige Rezepte für Rosenblütengelees, ich habe lange gesucht und dann dieses hier ausprobiert und zwar mit Rotwein, damit auch die Farbe des Gelees nach Rosen aussieht. Ich war sehr skeptisch, ob es gelingen würde, den zarten Rosenduft wirklich einzufangen, aber es hat funktioniert!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Super, wieder ein neues Rosengeléerezept....und diesmal ohne Zugabe von Rosenwasser. Danke dafür! Werde es auf jeden Fall noch ausprobieren, solange es duftende Rosen im Garten hat. Bei dem Regenwetter im Moment hält die Pracht wahrscheinlich nicht mehr lange.
Einen guten Tag wünsche ich dir.
Barbara

Susanna hat gesagt…

Schön dein Rezept. Ich muss das jetzt auch mal probieren. Dieses Jahr wird es bei mir wahrscheinlich nichts mehr. Ich könnte es mir aber gut mit den blühten von ispahan vorstellen.
Bei eva, da muss ich dir zustimmen, hat auch bei mir das wasserbecken einen nachhaltigen eindruck hinterlassen. Ich bin gerade dabei mir die nötigen Materialien zu besorgen. Bis meines dann aber so schön eingewachsen sein wird, wird es wohl noch eine weile dauern.

Regina hat gesagt…

Danke für das Rosengeleerezept,dieses
Jahr wird es bei mir nichts mehr
werden,aber der nächste Rosensommer
kommt ja wieder,da werde ich es dann
auspropieren.Deine Rosen gefallen mir
sehr gut.Ich freue mich schon auf weitere Rezeptköstlichkeiten von dir.
Liebe Grüße Regina

Elke / Miyelo hat gesagt…

Rosengelee - klingt interessant. Das wird bei mir noch dauern, brauche erst noch mehr Rosen ;-) und dann werden mir die sicher zum Pflücken zu schade sein.
Lieben Gruß
Elke

Helens Blog hat gesagt…

Das hört sich sehr lecker an,
werde es sicher auch mal probieren.
liebe grüße Helen

Margrit hat gesagt…

Mal sehen, ob ich noch genügend duftende Rosen dafür finde. Wahrscheinlich muss ich bis zum nächsten Jahr warten. Danke für das Rezept.
LG Margrit

Sascha hat gesagt…

Wow... na das sind ja mal ein paar interessante Zubereitungsweisen.
Ganz besonders haben mich die "Zerkleinerte Chilis in Öl" und das "Grillen von Chillis" beeindruckt. Werde mir das glaube gleich mal für die mnächste Grillsession ausdrucken.

GRuß Sascha